PULS Open Air 2022 – Der Donnerstag war ja noch da

PULS Open Air 2022 – Der Donnerstag war ja noch da

Ennio | Umme Block | 09.06.2022 | Schloß Kaltenberg

Normalerweise mache ich keine Berichte, aber es ist gerade ein Bedürfnis ein paar Zeilen zu schreiben.

Der Plan war, das erste größere Festival nach der Pandemie zu genießen. Ein paar Bilder für t u n e a r t und Initiative Barrierefrei feiern zu machen und Freunde wieder zu sehen.

Wie die meisten wahrscheinlich mitbekommen haben, wurde das PULS open air am Freitag morgen dann abgebrochen, weil es zu wenig Sicherheitspersonal gab. Hier die Stellungnahme des Veranstalters zur Information.

So endete es das ich, mit dem besten und tollsten Team von der Initiative Barrierefrei feiern, den Menschen auf dem Campingplatz getröstet und Hilfe angeboten habe. Vielen Dank das es Euch gibt. ❤️

Apropos, es gab noch ein prägendes Erlebnis am Donnerstag auf der Waldbühne. Als ich auf dem „erhöhten Podest“ stand (es war ein abgesperrter Bereich mit Sicht zur Bühne, siehe Foto) und zum aller ersten Mal das Erlebnis hatte, als kleinwüchsiger Mensch mitten im Publikum zu stehen und keine Angst hatte einen Ellbogen ins Gesicht zu bekommen und wirklich auch erleben zu können was auf der Bühne passiert. Es war ein unbeschreibliches Gefühl.

Aber dann kam schon der Ableismus in Form einer etwas angetrunkene Person auf mich zu und meinte „es ist ja schrecklich das du hier so allein bist, eingesperrt in dem Gefängnis. Ich bleibe jetzt einfach bei dir“, dabei auch etwas zu touchy war. So sind die Sichtweisen. Für mich war es Freiheit.

Wir hoffen alle, dass es trotz der Umstände nächstes Jahr wieder stattfinden wird ❤️

© t u n e a r t / Käthe deKoe