Bilderbuch – Schick Schock

Bilderbuch – Schick Schock

Album:            Bilderbuch – Schick Schock

VÖ:                  27.
Februar 1015

Label:              Maschin Records

Das #Fancyalbum:

Das Cover ziert ein schwarz/weiss Foto von einer Dame, im Closeup. Ihre
Hände hält sie an das Gesicht, die Augen sind geschlossen und der Mund halb
geöffnet. Ihre Fingernägel sind lang, gepflegt und dunkel lackiert. Die Augen
mit schwarzem Lidschatten mit einem leichten vermutlich goldenen Schimmer
geschminkt. Am Kinn erkennt man kleine Sommersprossen. Der Lippenstift ist
dunkel, so dass die Zähne weißer als weiß erscheinen. Über allem ist der Titel
des Albums „Schick Schock“ in türkiser Handschrift geschrieben.

Die Dame wirkt nachdenklich und rebellisch zugleich. Das Foto erinnert an
die wilden Blondie-Zeiten Anfang der 80er Jahre. Es wirkt edel aber auch
zugleich punkig. Man fragt sich wo ist es entstanden: Auf einer Party, nach
einer Party – mit vielleicht einem Partner den sie mitgenommen hat oder sind
die Hände doch wegen einem negativen Gefühl aus Verzweiflung in ihrem Gesicht.

Fazit:

Das Album zeigt ein Geheimnis und man möchte endlich wissen was sich
dahinter verbirgt.